„Kleine Hände, große Zukunft“: Bundesweiter Kita-Wettbewerb bietet Handwerk zum Anfassen

Kinder, die die Welt entdecken, nehmen am liebsten alles in die Hand, um es im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Und sie schauen begeistert dabei zu, wie Sachen hergestellt werden – um es dann anschließend selber zu probieren. Denn zum Lernen gehört, wie schon der Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi betonte, neben Kopf und Herz vor allem auch die Hand: Mit eigenen Händen etwas herzustellen, mit „greifbarem“ Ergebnis, ist gerade für Kinder ein einprägsames und wichtiges Erlebnis, das ihr Verständnis ebenso wie ihre gesamte Entwicklung fördert.

Solche Erlebnisse ermöglicht der Kita-Wettbewerb des Handwerks – und das in vielfältigster Ausprägung. Unter dem Motto „Kleine Hände, große Zukunft“ besuchen Kita-Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Handwerksbetriebe in ihrer Region und lernen die faszinierende Vielfalt des Handwerks kennen. Ob es nun darum geht, wie ein Schuh hergestellt oder eine Geige gebaut wird oder wie ein KFZ-Mechatroniker ein defektes Auto wieder zum Laufen bringt: Spannende Einblicke in die Welt des Handwerks sind garantiert.

Anschließend sind Phantasie und Kreativität gefragt: Die Kinder gestalten gemeinsam ein Riesenposter, das ihre Eindrücke und Erfahrungen wiedergibt und bei dessen Herstellung sie die verschiedensten Materialien und Techniken verwenden können. Die Erzieher fotografieren das fertige Poster und reichen das Bild zusammen mit einer kurzen Beschreibung bis zum 07.02.2020 ein. Eine Expertenjury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik beurteilt die Arbeiten der Kinder. Die Landessieger werden im Frühjahr 2020 gekürt: Ihnen winkt ein Preisgeld von je 500 Euro, z.B. für ein Kita-Fest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk.

Mitmachen ist ganz einfach: Die Vorlagen für die Poster sowie weitere Informationen über den Wettbewerb können die Kitas kostenlos unter www.amh-online.de/wettbewerbspaket anfordern und dann einfach einen Handwerksbetrieb aus ihrer Nähe ansprechen…

Der Wettbewerb, der in diesem Jahr in seine 7. Runde geht, ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH) und hat schon viele tausend Kita-Kinder begeistert und zur Kreativität animiert. „Schon bei den Kleinsten schlummern viele verborgene Talente. Der Wettbewerb gibt Erzieherinnen und Erziehern die Chance, Fähigkeiten und Vorlieben von Mädchen und Jungen für praktische, handwerkliche Tätigkeiten schon früh zu erkennen und entsprechend zu fördern“, sagt AMH-Vorsitzender Joachim Wohlfeil. „Wir hoffen deshalb auch für die neue Wettbewerbsrunde auf rege Beteiligung und drücken allen teilnehmenden Kitas fest die Daumen.“

Vorheriger Beitrag
Kleine Hände, große Zukunft: Sieger des bundesweiten Kita-Wettbewerbs stehen fest

Ähnliche Beiträge

Menü